Suche

Aktuell
Programm
Ausstellungen
Kurse
Acryl-Malen
Deutsch
Englisch
Fotowerkstatt
Improtheater
Integrationskurse
Literatur pur
Schreibwerkstatt
Studium generale
Zumba

Archiv
Pläne
Kultur hoch 3
Ihre Planung

Die Kultur-Etage

Bürgerforum Messestadt e.V.
Take Off! Stadtteilzeitung
Anfahrt
Impressum | Kontakt | Datenschutz
 
Fr 20. Apr 2018 / 20:00 Uhr


  Das Münchner Ensemble spielt „Margarethe Folgenschwer oder Die Gretchen-Wette“ – Stück nach J.W. Goethe

mit Kathrin Gerlsbeck, Mona Oswald, Thomas Stumpp, Gabriele Weller. Regie: Thomas Stumpp.
Vor gut einem Jahr hatte diese Adaption von Goethes „Faust I“ Premiere in der Kultur-Etage. Unter dem neuen Namen Münchner Ensemble und in veränderter Besetzung führt die Schauspieler-Gruppe seinen kecken Zugriff auf den alten Stoff nochmals an selber Stelle auf: Die beiden Schöpferinnen und Schriftstellerinnen Gloria Goth und Marthe Meph wollen Ihre Kräfte messen: Wer von Ihnen erschafft die Welt mit seinen Figuren genialer? Und vor allem wer manipuliert sie besser? Dabei machen es sich die göttliche Gloria und die teuflische Marthe nicht leicht und nehmen es mit dem Gelehrten Faust und dem unschuldigen Gretchen auf. Wer wird gewinnen?
Die Aufführung ist Teil des Faust-Festivals, das der Gasteig und die Kunsthalle München initiiert haben.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 21. Apr 2018 / 20:00 Uhr


  Tråg mi, Wind – das Frühjahrskonzert des Chors Rondo Vocale

Konzerte von Rondo Vocale gehören zu den Highlights in der Kultur-Etage. Mit „Tråg mi, Wind“ präsentiert der Vaterstettener A-Cappella-Chor ein gänzlich neues Programm. 38 Sängerinnen und Sänger tragen unter der Leitung von Kathrin Kiehn Lieder aller Stilrichtungen und in vielen Sprachen vor: von Madrigal bis Rock, in Deutsch, Englisch, Russisch, Swahili, Bayerisch, Kärntnerisch und mehr. Ohne Instrumente und ohne Noten, dafür aber mit viel Gefühl. Unterstützt wird der Chor diesmal wieder von Moderationen der Dansation-Theatergruppe aus Haar und Einlagen des „choreigenen“
A-Cappella-Jazz-Sextetts NiceTry.

Eintritt frei, Spenden willkommen

....

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 22. Apr 2018 / 18:00 Uhr


  Benefiz-Konzert für das Kirchendach der Sophienkirche

Das Dach der Sophienkirche in der Messestadt ist bekanntlich leck. Noch immer fehlt es an genügend Geld für die teure Reparatur. Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger aus dem Umfeld der Kirchengemeinde leisten singend und spielend ihren Beitrag zu einem neuen und dichten Kirchendach. Mit dabei sind u.a.: die Riemer Stadtmusikanten (Orchester der Musikschule München) und der Chor von St. Florian, die Gruppe Susingka mit jiddischen Liedern und viele andere mehr.

Eintritt frei, Spenden willkommen

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Do 26. Apr 2018 / 20:00 Uhr


  Jazz im Dreierpack : KUBIZ Bigband, Seven To Heaven und Bigband des Freien Musikzentrums

Einmal im Jahr treffen sich das KUBIZ Jazz Ensemble aus Unterhaching und die Bigband des Freien Musikzentrums München zu einem gemeinsamen Probenwochenende in Niederbayern. Gemeinsam geben die beiden Ensembles dann ein Abschlusskonzert. Der Kultur-Etage ist es eine große Freude, dieses Konzert erstmals auf ihrer Bühne zu präsentieren. Vor der geballten Bigband-Power spielt, quasi zum Aufwärmen, die Combo Seven To Heaven. Und am Ende treffen sich alle Musikerinnen und Musiker zum vereinten Finale.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 27. Apr 2018 / 20:00 Uhr


  München erzählt – G’schichten aus der Messestadt

Ein Impro-Theater-Projekt des fastfood theaters mit Menschen aus der Messestadt für Menschen in der Messestadt.

„Steh auf, wenn du ein Messestädter bist!“ könnte das Fan-Motto für diese Veranstaltung heißen und weiter: „Geh hin!“ Denn Messestädterinnen und Messestädter proben seit Anfang des Jahres für diesen Abend. Sie erzählen Geschichten aus unserem Stadtteil für Menschen aus dem Stadtteil. Sie zeigen mit Mut, Spielfreude und Humor, was ihnen hier wichtig und wert ist. Angeleitet wurden sie dabei von den Coaches des fastfood theaters, einer der führenden Gruppen des Improvisationstheaters in München. Das hat das Projekt gemeinsam mit dem Kulturreferat ausgeheckt und es soll in weiteren Stadtteilen und ihren Kulturzentren nachgeahmt werden.
Heißt: Dieser Abend ist das Pilotprojekt, die Weltpremiere von „München erzählt“ und überhaupt. Heißt auch: Es wird lustig. Heißt erst recht: Jeder aus dem Stadtteil sollte dabei sein.

Eintritt frei - Reservierung sehr erwünscht.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 28. Apr 2018 / 20:00 Uhr


  Modern String Quartet spielt „The Rites of Swing“

Joerg Widmoser (Violine), Winfried Zrenner (Violine), Andreas Hoericht (Viola), Thomas Wollenweber (Cello). Seit über drei Jahrzehnten versöhnt das Modern String Quartet Jazz mit Kunstmusik. Es ist ein klassisches Streichquartett, das improvisiert wie eine Jazzband. Die vier Musiker tun das so gut, dass sie mit ihrer Musik auf der ganzen Welt gefeiert werden. So treffen sich auch im Programm „The Rites of Swing“ Jazz und moderne Konzertmusik, Igor Strawinsky (Komponist ernster Musik mit Hang zum Jazz) und Duke Ellington (König des Swing-Jazz mit klassischer Ausbildung).

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 30. Apr 2018 / 19:00 Uhr


  Vernissage Müller und Müller: “Überwiegend blau” – Fotos und Bilder

Die in der Kultur-Etage ausgestellten Exponate von Ingrid und Frank Müller sind überwiegend blau. Bei Frank Müller resultiert das aus der thematischen Konzentration auf das Element Wasser. Auch Ingrid Müller setzt in den Arbeiten, die vom Wasser oder dessen Bewohner handeln, den Fokus auf diese Farbe. Die Überschneidung der ausgewählten Exponate beider Künstler kulminiert in den Werken, die von Frank Müller fotografiert und in Collagetechnik von Ingrid Müller verfremdet sind. Damit geht das eine Werk in das des anderen über.
Die Ausstellung ist bis zum 18. Mai 2018, montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 und 18:00 bis 21:00 Uhr, dienstags und donnerstags auch 16:00 bis 18:00 Uhr und zu den Veranstaltungen geöffnet.

Eintritt frei

......

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Di 01. Mai 2018 / 20:00 Uhr


  Johannes Ochsenbauer Trio - Finest Straight Ahead Jazz

„Never change a swinging team“. Johannes Ochsenbauer und seine beiden Mitmusiker sind gemäß diesem Motto einander treu geblieben. Seit über zehn Jahren spielen sie zusammen Jazz – feinsinnig und zupackend. Dabei folgen sie dem Klavier-Trio-Ideal des großen Bill Evans, jener gleichberechtigten Kommunikation, in der drei Individuen zu einem Ganzen verschmelzen. – Herzerfrischender Modern Jazz und der perfekte Start in den Mai.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €
[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 04. Mai 2018 / 20:00 Uhr


  The Ramblers spielen Rockin’ Blues

Ein Konzert mit den Ramblers bedeutet: Vier Ehrenmänner spielen ehrliche Musik. Die Münchner Band steht für Rockin‘ Blues, der von Herzen kommt. Damit spielen die Musiker sich selbst und ihr Publikum mitunter in Ekstase. Im Gepäck haben sie ihrer neue CD „Plug & Pray“.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 05. Mai 2018 / 20:00 Uhr


  Troubleshooters – All about Soul

Wenn Funk-Rhythmen auf Blues-Skalen treffen, wenn sich scharfe Bläser-Riffs gegen den Druck der Rhythmus-Gruppe stemmen, wenn die Wände wackeln und die Tische tanzen: Dann ist das Soul! Und die Troubleshooters aus München sind eine der heißesten Soulbands der Stadt! Im Programm der 13-köpfigen Formation: die Klassiker von Wilson Pickett, Aretha Franklin oder den Blues Brothers, dazu Songs von Tower of Power, Incognito, dem jungen Phil Collins oder Jamiroquai. – Es wird empfohlen, leichte Bekleidung und Tanzschuhe mitzubringen, denn der Abend wird heiß.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 06. Mai 2018 / 11:30 Uhr


  „Frühlingsgefühle“ – Konzertmatinee mit Agnes Preis (Gesang) und Robert Florian Daniel (Klavier)

Das Programm der beiden jungen Musiker steht ganz im Zeichen des Frühlings. Am Klavier begleitet von Robert Florian Daniel, singt Agnes Preis „Walzer-Gesänge“ von Alexander von Zemlinsky, Lieder von Hugo Wolf nach Eichendorff-Gedichten und Brettl-Lieder von Arnold Schönberg. Daniel rundet das Programm solistisch mit jeweils einer Klaviersonate von Beethoven und Mendelssohn ab, die beide (inoffiziell) den Frühling im Namen tragen.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €
[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 06. Mai 2018 / 20:00 Uhr


  Andrea Limmer in „Das Schweigen der Limmer“ - Eine nieder- bayerische Lautschrift (in Gaudi und Gesang)
Ersatztermin für die ausgefallene Aufführung am 6.4.18


Der Limmerin, sonst eine wahre „Ratschkathl“, hat es die Sprache verschlagen. Schuld ist die tägliche Flut von Blabla, Bildern und Blödsinn aus dem Netz und anderswo. Die Limmerin schweigt also und hockt samt ihrer Ukulele Karla hinterm Ofen. Doch für das Publikum der Kultur-Etage bricht sie ihr Schweigen. Scharfzüngig zieht sie über den medialen Alltags-Wahnsinn her und singt auch noch freche Lieder dazu. „Gaudi und Gesang“ heißt es in der Ankündigung. Das beschreibt ihren Auftritt perfekt.

Eintritt:12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 11. Mai 2018 / 20:00 Uhr


  Das Theaterensemble tgsm zeigt „Furcht und Elend des Dritten Reichs“ von Bertolt Brecht

Regie: Annekatrin Hirt. In seiner zwischen 1935 und 1943 verfassten Szenenfolge schildert Bertolt Brecht die Auswirkung der totalitären Nazi-Herrschaft auf das deutsche Volk. Mit dem scharfen Blick des Emigranten betrachtet und beschreibt er knapp und realistisch genau die Verhältnisse im „Reich“ und wie sich das Leben verschiedenster Bevölkerungsschichten mit Angst, Schrecken und Misstrauen füllt. Das Theater-Ensemble tgsm hat 15 Szenen aus dem Werk ausgewählt und will damit auf die fatale Aktualität dieses Stückes aufmerksam machen.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 12. Mai 2018 / 17:00 Uhr


  Muttertagskonzert mit dem Ladon Quartett Flötentöne zum Träumen mit Werken der Klassik, der Belle Epoque und des Impressionismus.

Musik zum Träumen und fern vom Alltag steht auf dem Programm des Muttertagskonzerts des Ladon Quartetts. Raphaelle Zaneboni und ihre Mitmusiker haben dafür besondere und schöne Melodien aus Klassik, Impressionismus und der Belle Epoque ausgewählt, darunter Werke von Mozart, Fauré, Debussy. Teilweise hat sie Zaneboni eigens für die Besetzung mit vier Flöten arrangiert. – Wohlklang für die Mütter der Welt.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 13. Mai 2018 / 11:30 Uhr


  Operettenzauber

Mit Leona und Stefan Kellerbauer (Gesang), Florian Markel (Klavier)
Bunte Kostüme und prunkvoller Glimmer, dazu Schwelgen in zauberhaften Melodien und Ohrwürmer im Dreivierteltakt, das verspricht dieses Operettenprogramm. Mit großer Stimme und lebendiger Bühnenpräsenz präsentieren Sopranistin Leona und Tenor Stefan Kellerbauer unvergessene Lieder, Arien und Duette aus Werken von Franz Lehár, Emmerich Kálmán, Johann Strauß und anderen. Der Münchner Florian Markel begleitet das Traumpaar dabei auf dem Flügel

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 14. - Di 15. Mai 2018 / 11:00 Uhr


  Zirkel für kulturelle Bildung zeigt Helden - Jugendtheater mit viel Musik über die Frage: Was ist ein Held? – Empfohlen ab 12 Jahren

Mit: Samuel Flach, Valdir Ferreira Mendes, Alexander Wagner. Regie: Ulrike Möckel, Text: Alexander Wagner, Produktion und Co-Regie: Micaela Czisch
Der junge Held Jason bricht zu einer abenteuerlichen Reise auf. Er will das sagenumwobene goldene Vlies finden. Seine Heldenreise führt uns durch unbekannte Welten voller fremder Völker und unheimlicher Wesen. Jason meistert die Herausforderungen nicht durch Superkräfte, sondern durch sein Talent, Freunde zu gewinnen und Bündnisse zu schmieden. Drei Erzähler lassen den antiken Mythos neu entstehen. Gemeinsam mit dem Publikum suchen sie nach Antworten auf die Fragen: Was ist ein Held für uns heute? Wie werden wir selbst mit den Herausforderungen fertig, die unseres Lebens mit sich bringt? Nachdem die Vorstellungen im vergangenen Herbst wegen Erkrankung abgesagt werden mussten, freut sich die Kultur-Etage auf diese Nachholtermine.

Eintritt: 2 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 18. Mai 2018 / 20:00 Uhr


  Peter Cudek Trio feat. Marco Lobo – It’s All About Melody

Peter Cudek (Kontrabass), Walter Lang (Klavier), Marco Lobo (Percussion)
Es geht um die Melodie. Das sagt schon der Titel des Programms des Trios des slowakischen Bassisten Peter Cudek. Alle Kompositionen des Abends stammen aus seiner Feder. In ihnen werden Cudeks slawischen Wurzeln hörbar. Im Zusammenspiel mit seinen Mitmusikern geht es darum die Melodien auf verschiedene Weise zu interpretieren und zu modulieren. Die Musik erhält Stille, Zeit und Raum. Peter Cudek, einer der gefragtesten Jazz-Bassisten im süddeutschen Raum, war schon oft zu Gast in der Kultur-Etage. Nun zum ersten Mal als Leiter eines eigenen Trios. Pianist Walter Lang und der Percussionist Marco Lobo sind seine einfühlsamen Partner. Beide werden in anderen Weltteilen als Stars gefeiert. So wird der Auftritt der drei auch ein Feiertag für die Etage.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 04. - Sa 30. Jun 2018


  Programm bis Ende Juni

Programm und Kurse bis Juni 2018

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

 


Newsletter bestellen:



Abonnieren Abbestellen




Gefördert durch das Kulturreferat
der Landeshauptstadt München







Bürgerforum Messestadt e.V. | Erika-Cremer-Straße 8 | 81829 München | Tel.: 089 / 99 88 68 930 | kultur@messestadt.info
Geöffnet: Mo | Mi | Fr 10 - 12 Uhr und Di | Do 16 - 18 Uhr sowie zu Kurszeiten und Veranstaltungen